info Aktuelle Informationen zum Coronavirus Mehr Erfahren

Presse

Medienmitteilung

Cruise Talk mit dem Kapitän vom CruiseCenter

20.05.2020 - CruiseCenter CEO Talk

Die einmalige Gelegenheit mit einem Chef von einem grossen Kreuzfahrt-Portal direkt und live zu sprechen und Hintergrundinformationen eines Kreuzfahrt-Kenners zu erhalten, ergibt sich am kommenden Dienstag, 26. Mai von 19 bis 19.40 Uhr. George Studer, CEO vom grossen Schweizer Kreuzfahrten-Anbieter Cruise Center (2019 als bestes Kreuzfahrt-Portal ausgezeichnet) steht in einem Live-Talk Rede und Antwort. Bis Du auf Facebook, YouTube oder Instagram mit dabei?

Seit Wochen stehen weltweit die Kreuzfahrtschiffe still. Nichts geht mehr in der Kreuzfahrt-Branche. Und alle stellen sich die grosse Frage, wann geht es wieder los? Cruise Center CEO-George Studer kann diese Frage aktuell auch noch nicht beantworten. Aber mit seiner über 20-jährigen Erfahrung hat er viel Hintergrund-Wissen und Insider-Erfahrung um mindestens Gedanken zu äussern, wann es wieder soweit sein könnte.

Quelle: Stiegers Kreuzfahrt Tipps


 

Mit einer Kreuzfahrtbuchung das lokale Gewerbe unterstützen

28.04.2020 - Kunden erhalten einen Gutschein, den sie an ein Schweizer KMU nach Wahl weitergeben können.

Egal ob Restaurants, Coiffeur-Salons, Bars oder Bäcker. Kleine Geschäfte in der Schweiz brauchen Hilfe und zwar mehr denn je, findet der Kreuzfahrtenspezialist Cruise Center und setzt sich mit der «Aktion KMU21 – Meer Heimat» für die Unterstützung des lokalen Gewerbes ein. Für jede neu gebuchte Kreuzfahrt erhalten die Kunden einen Gutschein im Wert von CHF 50 für ein Geschäft mit bis zu 21 Mitarbeitern nach Wahl; ab einem Buchungswert von über CHF 5000 ist es sogar ein Gutschein von CHF 100.

Cruise Center AG ist selbst ein Schweizer KMU mit 20 Mitarbeitern und von den Massnahmen gegen Corona direkt betroffen. Die aktuelle Situation bedrohe die Existenz vieler, die als kleine, eigenständige Unternehmen die volle Verantwortung und das ganze Risiko selber tragen müssten, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

Quelle: TravelInside


 

Cruise Center unterstützt KMU's

29.04.2020 - Der Kreuzfahrtspezialist Cruise Center AG mit seinen 20 Mitarbeitenden bekommt die Corona-Krise wie zahlreiche andere Kleinunternehmen aus anderen Branchen direkt zu spüren. Die Verantwortung und das Risiko, welches die kleinen Firmen tragen müssen, ist gross. Um die kleinen Unternehmen zu unterstützen, hat der Kreuzfahrt-Profi die Aktion «Meer Heimat» ins Leben gerufen. Für jede neu gebuchte Kreuzfahrt-Reise wird automatisch ein Gutschein im Wert von 50 Franken ausgestellt, der bei einem Geschäft nach Wahl mit maximal 21 Mitarbeitenden eingelöst werden kann. Ab einem Buchungswert von über 5000 Franken beträgt der Gutschein-Wert 100 Franken.

Quelle: TravelNews


 

Kreuzfahrtspezialist: «Fast jeder Anruf ist eine Annullation oder Umbuchung»

13.03.2020 - Italien ist aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus abgeriegelt – dies trifft die Kreuzfahrtspezialisten besonders hart. «Wir können nicht plötzlich Wanderreisen verkaufen», sagt George Studer, Geschäftsführer des Kreuzfahrtenportals CruiseCenter.

«Fast jeder Anruf ist eine Annullation oder Umbuchung», so Studer weiter. In der Reservationsabteilung gehe dies an die Substanz und sei ernüchternd für die Mitarbeitenden. Den gleichen Kunden hätten sie ein halbes Jahr vorher mit grosser Freude eine schöne Reise verkauft und sich um eine kompetente Beratung bemüht.

Die Kunden reagierten in dieser Ausnahmesituation grösstenteils verständnisvoll, manche suchten sogar explizit Rat. Da kommt es schon vor, dass Studer sogar von einer Kreuzfahrt abraten muss. Nicht aus Angst vor dem Virus, sondern wegen der momentan sehr eingeschränkten Bewegungsfreiheit. «Wir erhalten stündlich neue, zum Teil widersprüchliche Meldungen zu Hafenschliessungen», so Studer.

Saisonbeginn steht vor der Tür

Entscheidend ist jetzt, wie lange die Krise andauert. Die Hauptsaison für Mittelmeerkreuzfahrten beginnt Mitte April, dann sollten auch die Buchungen von Familien wieder anziehen. Das Problem: Fahrten sowohl im westlichen als auch im östlichen Mittelmeer beginnen bei vielen Reedereien auf italienischem Boden.

Die Länge der Krise ist entscheidend in Bezug auf die Unternehmensliquidität: Die Kosten für die kurzfristigen Buchungen hat Cruise Center den Reedereien in den meisten Fällen schon überwiesen, die gelockerten Stornobedingungen sollen Anreize für Neubuchungen schaffen, doch für den Retail sind sie ein zweischneidiges Schwert: Ob für die Arbeit des Wiederverkäufers am Ende noch eine Kommission übrig bleibt, ist oft nicht klar geregelt. Studer rechnet mit einem gewaltigen Nachholbedarf, wenn die Pandemie unter Kontrolle ist – doch er bezweifelt, dass sich die Lust am Reisen als erstes im Kreuzfahrten-Bereich zeigen wird.

Quelle: TravelInside


 

Chläuse und Christbäume aus der Reisebranche

06.12.2019 - Wissen Sie wo der Chef von CruiseCenter sein Adventswochenende verbringt?

Im Beitrag von TravelNews erfahren Sie mehr über die zweite Leidenschaft von George Studer.

Quelle: TravelNews


 

Platz 1 für das Kreuzfahrt-Portal Cruise Center

04.10.2019 - Der Schweizer Branchenmonitor ist eine der umfassendsten Untersuchungen zur Zufriedenheit der Schweizer Konsumenten mit lokalen Unternehmen. In über 100 Branchen wurden vom Züricher SIQT – Schweizer Institut für Qualitätstests – Konsumenten gezielt nach ihren Erfahrungen mit Schweizer Unternehmen und Angeboten befragt.

Dabei darf sich www.cruisecenter.ch über den Preis als bestes Kreuzfahrt-Portal erfreuen. Cruisecenter hat einen Kundenzufriedenheits-Score von 6.57 Punkten erreicht.

Quelle: Stiegers Kreuzfahrt Tipps


 

CruiseCenter Romandie hat das Neuchâtel Tennis Turnier gesponsert

13.08.2019 - Die lokale CruiseCenter Filiale in Neuchâtel engagiert sich für die Jugend in der Region und trägt so zu einer vielfältigen, lebendigen und einzigartigen Schweiz bei.

Der Tennisclub Neuchâtel – Les Cadolles bietet als Sportverein in Neuenburg seit über 125 Jahren allen Tennisbegeisterten die Möglichkeit, ihren Sport auszuüben, sei es im Nachwuchs- oder im Breitensport. Heute zählt die Tennis-Schule 200 Junioren und Juniorinnen und unterstützt sehr aktiv den Tennisnachwuchs.

Rado Interclub LNA 2019: Ende Juli und anfangs August hat die Equipe in Neuchatel der Liga A um einen Platz im Finale gekämpft. Leider wurde der Tennis Club Neuchatel (CTN) im Halbfinale vom Grasshoper Tennis Club geschlagen. Trotzdem haben sie sich tapfer geschlagen und haben weitere Fortschritte gemacht!

Quelle: Blog CruiseCenter

© CRUISEHOST Solutions V1.975